Unsere Firmengeschichte

 

 

Im Jahr 1948, in der wirtschaftlich nicht einfachen Nachkriegszeit, gründete Josef Böhm, der Vater des heutigen Firmeninhabers, in Stuttgart die Firma Böhm.

Das Einzelunternehmen stellte in den Anfangsjahren vorwiegend individuell gefertigte Werbeschilder, Leuchtwerbung, Informations- und Werbevitrinen für renommierte Firmen wie Mercedes Benz, Bosch, Kodak, Stuttgarter Zeitung…. her, darüber hinaus in kleinerer Stückzahl Werbe- und Leuchtflächen für den öffentlichen Nahverkehr, z.B. in Wartehallen für Bus und Bahn.

Nach 1975 konzentrierte sich das Unternehmen auf die Entwicklung und Produktion von Vitrinen und Ausstellungs- und Museumseinrichtungen. Die Produktpalette wurde in der Folge durch eigene Profile, eigene Systeme und eine Vielzahl von Sonderanfertigungen erweitert.

Die Firma Böhm profiliert sich durch ihre Stärken im Glas- und Metallbau in Kombination mit Holz und Kunststoff, sowie in der Herstellung von Sondervitrinen, die individuell und nach höchstem qualitativem Maßstab nach den Wünschen und Erfordernissen der Kunden angefertigt werden.

Unsere Produkte werden bundesweit in Österreich, Schweiz, Norditalien und in den Arabischen Ländern wie Syrien, Jordanien und Oman eingesetzt.

Seit 2004 findet mit dem Forschungsinstitut Braunschweig FHG eine enge Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Schadstoffvermeidung, in Abstimmung mit renommierten Restauratoren in Vitrinen und Museen statt.

Neuste Erkenntnisse werden bei der Weiterentwicklung unserer Produkte berücksichtigt. Auf diese Weise profitieren unsere Kunden von Qualitätsarbeit auf dem aktuellsten Stand der Vitrinentechnik.

In Zukunft will sich die Firma Böhm noch intensiver mit ihren innovativen Produktsystemen und kundenorientierten Sonderlösungen auf dem europäischen und arabischen Markt engagieren und präsentieren.